Rettungsfuchs und Bulldogge bauen eine starke Bindung auf, die beweist, dass Freundschaft keine Grenzen kennt

Wie bei uns Menschen kennt auch die Freundschaft der Tiere keine Grenzen. Es ist nicht verwunderlich, wenn eine Katze sich als Mitglied der Hundefamilie betrachtet oder ein Hund sich gut mit den Enten im Hinterhof versteht. In der heutigen Geschichte geht es um einen Rettungsfuchs und eine Bulldogge. Die beiden passen zueinander und werden die besten Freunde aller Zeiten. Scrollen Sie weiter!Die Freundschaft zwischen „The Fox and the Hound“ gibt es wirklich. Dieser von Disney-Filmen wurde zum Leben erweckt. Und die Hauptfiguren sind eine liebenswerte Bulldogge und ein sechs Monate altes, gerettetes Fuchswelpen.

Im April rettete Pauline Ashanolla ein kleines, zwei Wochen altes Fuchswelpen. Dieses ausgesetzte Jungtier wurde eigentlich von einem Ehepaar entdeckt, aber sie waren nicht in der Lage, eine Rettungsstation zu finden.

Daraufhin übergaben sie den armen kleinen Fuchs an Pauline, die dafür bekannt ist, dass sie gerne Tieren hilft. Die 28-jährige Frau beschloss, die Sache selbst in die Hand zu nehmen – sich um den kleinen Fuchs zu kümmern, bis er wieder gesund ist.

Um sich um das arme Jungtier zu kümmern, kündigte Pauline sogar ihren Traumjob – eine Hundefrisörin. Sie gab dem Tier einen Namen: Marley. Paulines Bemühungen haben sich gelohnt. Marley wurde gesund und entwickelte sich zu einem wunderschönen kleinen Fuchs.

Marley gewöhnte sich an ein anderes Haustier der Familie, eine vierjährige Bulldogge namens Ernie. Interessant war, dass ihr älterer Bruder anfangs Angst vor ihr hatte. Ernie hatte Angst, sich dem kleinen Fuchs zu nähern, aber dann kamen sie gut miteinander aus. Die beiden bauten sogar eine starke Bindung auf.

Jetzt ist die hübsche kleine Füchsin stark und untrennbar mit ihrem besten Freund Ernie verbunden. Sie machen alles zusammen, vom Spazierengehen bis zum Schlafen. „Sie machen alles zusammen, sie sind unzertrennlich. Sie spielen den ganzen Tag miteinander, sie schlafen jede Nacht zusammen, sie gehen zusammen spazieren“, sagte Pauline gegenüber The Kennedy News and Media.

Wenn Ihnen diese Geschichte gefällt, können Sie sie gerne an Freunde und Familie weitergeben. Der Fuchs und der Hund haben eine wunderschöne Freundschaft aufgebaut. Und das kann das Herz eines jeden erwärmen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.