Es gibt noch gute Menschen! Straßenverkäufer gibt das wenige Essen, das er hat, streunenden Hunden.

Sicherheitskameras in der mexikanischen Stadt Puebla haben vor kurzem eine rührende Szene aufgezeichnet, die sich inzwischen im Internet verbreitet hat.

Sie zeigt Freundlichkeit in ihrer reinsten Form.

In dem Video, das von lokalen Medien veröffentlicht wurde, ist ein einsamer Straßenverkäufer zu sehen, der eine ruhige Straße entlanggeht, mit den Lebensmitteln, die er verkaufen wollte, in einem Behälter auf dem Rücken. Aber er ist tatsächlich nicht allein.

Hinter ihm folgen aus einiger Entfernung zwei streunende Hunde – offenbar angespornt durch den Hunger und die Hoffnung, dass der Mann das Wenige, das er hat, teilen könnte.

Hier ist, was als nächstes geschah:

Der Mann ist noch nicht identifiziert worden, aber das hat seine selbstlose Geste nicht davon abgehalten, im Internet nachzupreschen. Bis heute wurde der obige Clip über 4 Millionen Mal angesehen.

„Mehr Leute wie dieser!“, schrieb das Nachrichtenportal Expreso. „Er wurde dabei erwischt, wie er etwas Einzigartiges tat, als er dachte, dass niemand zusieht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.