Das gibts auch! Clevere Krähe, landet auf dem Rücken eines Weißkopfseeadlers!

Okay, seien wir mal ehrlich, wer würde nicht sowieso gerne auf dem Rücken eines Adlers fliegen? Diese Idee klingt einfach so verlockend und offensichtlich denkt diese brillante Krähe auch so. Die schelmische Krähe wurde gesichtet, wie sie einen kostenlosen Ritt auf dem Rücken eines Weißkopfseeadlers genoss, und das Lustige daran ist, dass der Adler selbst nichts dagegen zu haben schien.

Bildnachweis: Phoo Chan

Glücklicherweise gelang es dem talentierten kalifornischen Fotografen Phoo Chan, diesen einmaligen Moment einzufangen und ihn mit der ganzen Welt zu teilen.

Bildnachweis: Phoo Chan

Der Biologe Kevin McGowan, der sich am Cornell Labor für Ornithologie auf das Verhalten von Krähen spezialisiert hat, erklärt das ungewöhnliche Verhalten der Krähe damit, dass es eigentlich ganz normal ist, dass sich territoriale Vögel wie Krähen bedroht fühlen und sogar extrem aggressiv werden können, wenn ein großer Eindringling in ihrem natürlichen Lebensraum auftaucht. Der Grund für eine solche Reaktion könnte der „Napoleon-Komplex“ sein – ein theoretischer Minderwertigkeitskomplex, der oft Menschen mit kleiner Statur zugeschrieben wird.

Offenbar hat sich die wütende Krähe auf einen Kampf vorbereitet. Aber aus irgendeinem Grund wusste sie einfach nicht, was sie als nächstes tun sollte, nachdem sie glatt auf dem großen Vogel gelandet war.

Bildnachweis: Phoo Chan

„Das wäre in etwa so, als würde ein Hund ein Auto jagen und an ihm hochspringen“, sagt McGowan. „Hunde wollen immer das Auto fangen, aber sie wissen nie, was sie tun würden, wenn sie es bekommen.“

Laut McGowan ist die Nonchalance des Weißkopfseeadlers auch völlig verständlich. Als die größten Raubvögel werden Adler immer wieder von anderen Vögeln belästigt und sie sehen das eigentlich nicht als große Sache an. Genau wie McGowan betont, fühlt es sich einfach so an, als würden sie von Moskitos verfolgt“.

Bildnachweis: Phoo Chan

Chan scheint jedoch nicht der Meinung zu sein, dass die Krähe versucht hat, ihr „Fahrzeug“ zu belästigen.

„Krähen sind dafür bekannt, dass sie andere Raubvögel, die viel größer sind, aggressiv belästigen, wenn sie in ihrem Revier gesichtet werden, und normalerweise ziehen sich diese „Eindringlinge“ einfach ohne viel Aufhebens zurück“, sagt der Vogel- und Naturfotograf. „In diesem Bild jedoch schien die Krähe den Weißkopfseeadler in so unmittelbarer Nähe nicht zu belästigen, und auch der Weißkopfseeadler schien sich nicht an der Anwesenheit der Krähe zu stören, die in seinen persönlichen Raum eindrang.“

Bildnachweis: Phoo Chan

„Was es noch bizarrer machte, war, dass die Krähe sogar einen kurzen Zwischenstopp auf dem Rücken des Adlers machte, als ob sie eine kostenlose Rundfahrt machen wollte und der Adler hat sich einfach verpflichtet“, fährt er fort.

Bitte teilen Sie diese amüsanten Fotos mit Ihren Freunden und Ihrer Familie!

H/T: National Geographic | Bored Panda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.