Vom Aussterben bedrohte Schildkröte wird mit 80 Jahren zum ersten Mal Mutter

Eine typische Schildkröte kann zwischen 10 und 80 Jahren alt werden. Aus diesem Grund sind die meisten Schildkröten im Alter von 80 Jahren zu alt und genießen den Rest ihres Lebens. Für eine Schildkröte namens Nigrita ist es jedoch das Alter, in dem sie zum ersten Mal Mutter wird und beweist, dass „Alter nur eine Zahl ist“. Das ist nicht nur für Nigrita erstaunlich, sondern auch eine gute Nachricht für Tierliebhaber auf der ganzen Welt, denn ihre Art ist vom Aussterben bedroht.

Diese Galapagos-Schildkröte ist seit 1928 im Zoo

Bildquelle: ZOO ZÜRICH, SAMUEL FURRER

Nigrita ist eine Galapagos-Schildkröte, die im Zoo Zürich in der Schweiz lebt. Sie ist die größte Schildkrötenart, die auf den Galapagosinseln heimisch ist. Sie wiegt bis zu 900 Pfund und kann mehr als 150 Jahre alt werden. Sie sind als eines der am längsten lebenden Tiere der Erde bekannt. Leider ist die Art vom Aussterben bedroht, und es gibt nur noch zehn Exemplare in freier Wildbahn, was auf gierige Menschen und hungrige Raubtiere zurückzuführen ist.

Aus diesem Grund ist Nigrita derzeit Teil eines Zuchtprogramms im Zoo, das die Art vor dem Aussterben bewahren soll. Die Nachricht, dass Nigrita zum ersten Mal Mutter geworden ist, hat das Internet im Sturm erobert. Mit der Geburt von 9 Eiern erobern Nigrita und ihre geschlüpften kleinen Babys die Herzen aller.

Bildquelle: ZOO ZÜRICH, SAMUEL FURRER

Der Vater ist Jumbo, und er ist erst 54 Jahre alt. Tatsächlich bringen Galapagos-Schildkröten normalerweise nicht vor dem 40. Lebensjahr Junge zur Welt, was bedeutet, dass Nigrita im besten Alter ist.

Bildquelle: ZOO ZÜRICH, SAMUEL FURRER

„Nigrita ist unser ältestes Tier im Zoo, aber sie ist wahrscheinlich in ihrem besten Alter, um Eier zu legen“, sagt Robert Zingg vom Zoo Zürich. „Die Neugeborenen wiegen jeweils etwa fünf Unzen, also müssen wir noch ein wenig warten, bis sie so groß wie ihre Mutter werden.“

Bildquelle: ZOO ZÜRICH, SAMUEL FURRER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.