Herzschmelzende Momente einer Eselsmutter, die ihr Fohlen zum ersten Mal versorgt

Die Bindung zwischen einer Mutter und ihrem Baby ist untrennbar. SIE ist wahrscheinlich eine der schönsten und stärksten Dinge auf dieser Welt. Dies zeigt sich besonders deutlich in der Welt der Tiere, in der die Mütter die Hauptverantwortung für die Erziehung ihrer Kinder tragen. Sie sind bereit, alles zu tun, um ihre Kinder zu beschützen, sogar ihr Leben zu riskieren.

This somalische Wildesel-Fohlen verbringt viel Zeit mit seiner Mutter

Bildquelle: Steinhausminidonkeys

Die heutige Geschichte wird Ihr Herz zum Schmelzen bringen. Es sind süße, rührende Momente einer Eselmutter und ihres Fohlens. Die frischgebackene Mutter ist überglücklich, ihr Baby auf dieser Welt willkommen zu heißen. Und natürlich schenkt sie ihren Fohlen fürsorgliche und liebevolle Gesten.

Mutter zu sein, ist keine leichte Aufgabe. Aber diese Eselmutter scheint ihn hervorragend zu meistern. Mutterinstinkte siegen! Wenn sie ihr Fohlen ansieht, weiß sie genau, was sie zu tun hat.

Bildquelle: Steinhausminidonkeys

Sie müssen viel Geduld aufbringen, wenn Sie einen neugeborenen Esel aufziehen und versorgen möchten. Da diese Tiere keine Bakterien oder Keime in ihrer Nähe dulden can, sollten sie nach der Geburt in einer sauberen, losen Box mit sauberer Einstreu gehalten werden. Auch die Ausstattung der Box sollte sauber, desinfiziert und sterilisiert sein.

Bildquelle: Steinhausminidonkeys

Babyesel brauchen auch Bewegung für starke Knochen und eine gute Entwicklung. Deshalb sollte man sie mindestens 3 Stunden pro Tag dem Sonnenlicht aussetzen.

Bildquelle: Steinhausminidonkeys

Es gibt nur wenige Dinge, die liebenswerter sind als Babysel. Diese Fellbällchen sprühen vor Lebensfreude und verbreiten eine positive und glückliche Stimmung unter den Menschen in ihrer Umgebung.

Bildquelle: Steinhausminidonkeys

Diese Fohlen sind außerdem freundlich und anhänglich. Sie lieben es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen, und zögern nicht, sich an ihre Lieblingsmenschen zu kuscheln. Wer kann dieser Niedlichkeit schon widerstehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.