Mann rettet streunende Katze auf belebter Autobahn

Masz Masuri war mit seinem Sohn JB auf dem Weg nach Danga Bay, einem Freizeitpark in Malaysia, als sie den armen Streuner auf dem Mittelstreifen einer Autobahn entdeckten. Nachdem sie das vor Angst zitternde Tier entdeckt hatten, machten sich Vater und Sohn auf den Weg, um ihm das Leben zu retten.

Auf dem Highway, einem viel befahrenen und gefährlichen Ort, an dem ständig Autos unterwegs sind, hielt Masuri sein Fahrzeug an. Er nahm das Tier eilig auf den Arm und legte es auf den Rücksitz, während der Fahrer hinter ihm hupte. Das Kätzchen versteckte sich sofort unter dem Fahrersitz, während die Familie es zum Tierarzt brachte.

via: Kitty Konnexion Gemeinschaft

Masuri ist Administrator der Katzen-Community „Kitty Konnexion“ in Singapur, wo er Updates für die Öffentlichkeit und andere Katzen-Communities auf Facebook postet. Der Mann hat von vielen Menschen herausragende Unterstützung erhalten. Dank Masuris heldenhaftem Handeln und der Tatsache, dass er zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, hat dieses Fellbaby Glück gehabt und darf noch einen weiteren Tag leben.

Wie man so schön sagt: Katzen haben 9 Leben.

via: Kitty Konnexion Gemeinschaft

Bei der Beobachtung stellte die Familie fest, dass alle Pfoten der Katze Blasen und Blut aufwiesen.


Beim Anblick der Katze stellte die Familie fest, dass alle Pfoten der Katze Blasen und Blut aufwiesen:

Kitty Konnexion Community

Nach einem Besuch beim Tierarzt stellten sie fest, dass das rechte Hinterbein der Streunerkatze gebrochen war und sie außerdem einige Schnittwunden und Prellungen an der Brust hatte.
Die Katze erhielt die notwendige Behandlung.

Kitty Konnexion Community

Beim Tierarzt stellte man fest, dass das rechte Hinterbein des Streuners gebrochen war und er außerdem Schnittwunden und Prellungen auf der Brust hatte.

Kitty Konnexion Community

Die Katze mit dem Namen ‚Danga Bay‘ hat sich erholt und wurde nun von einer netten Familie in Malaysia adoptiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.